Der Handels- und Gewerbeverein Gelting

Nach mündlicher Überlieferung waren die Gründer Asmus Stoltenberg, Bernhard Clausen, Johannes Petersen, Julius Hansen, Friedrich Paulsen, Heinrich Bock, Karl Lorenzen, Gustav Lorenzen, Theodor Paulsen, Johannes Hänsgen, Wilhelm Asmussen und Erwin Classen. 1. Vorsitzender war Asmus Stoltenberg, Gastwirt in Gelting, Schriftführer der Kaufmann Julius Hansen. Der Verein veranstaltete vor Weihnachten eine gemeinsame Werbung. Im Gasthof Gelting wurde ein Weihnachtsbazar veranstaltet (Ausstellung mit einem Varietéprogramm, für das Künstler aus Schleswig-Holstein und Hamburg gewonnen wurden).

Der Weihnachtsbazar wurde von einem eigenständigen Verein, dem Bazar-Verein, ausgeführt. Dieser Bazarverein war bis 1954 tätig, danach wurden die Weihnachtsmärkte mit kurzer Unterbrechung bis heute vom Vorstand des HGV geplant und durchgeführt. In den letzten Jahren stand und steht dem HGV die neue Birkhalle für den Weihnachtsmarkt zur Verfügung.

Um den in dieser Zeit noch sehr in den Anfängen liegenden Fremdenverkehr bemühte sich als Leiter der Fremdenverkehrsabteilung des Handels- und Gewerbevereins Lehrer Carstens aus Pommerby.

Der Verein unterhielt zu dieser Zeit auch geschäftliche Verbindungen zum Reisebüro Deckmann in Flensburg, um Sommergäste nach Wackerballig und Falshöft zu bekommen. Nach 1933 wurden die Aufgaben des Fremdenverkehrs von der NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude wahrgenommen, die viele Gäste in den Geltinger Raum führte. Es gab jeweils beim Empfang der Gäste und beim Abschied ein Fest mit Tanz und Grog. Die Gäste kamen vornehmlich aus dem Rheinland, aus Berlin und Bayern.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Handels- und Gewerbeverein am 17. Dezember 1949 neu gegründet.

Anwesend waren: Herr Gribbohm als Vorsitzender des Einzelhandelsvereins im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer Flensburg, 1. Vorsitzender wurde Otto Franke, Gelting, 2. Vorsitzender Hermann Rann, Gelting, Kassierer Alfred Kröger, Gelting, Schriftführer Julius Loebenguth, Gelting.

Der Verein hat die Aufgabe, die gemeinschaftlichen Interessen des Ortes und der Mitglieder zu vertreten, gemeinsame Werbungen durchzuführen und bei kommunalpolitischen Entscheidungen der Gemeinde mitzuwirken. Der Verein stellte bis 1966 ständig den 1. oder den 2. stellvertretenden Bürgermeister. Ab 1966 wurde der 1. Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Bürgermeister. Mit Schaufensterwettbewerben, Verlosungen und gemeinsamen Postwurfsendungen wurde der Kunde aus der Umgebung auf das Waren- und Leistungsangebot in Gelting aufmerksam gemacht. Von 1954 bis 1963 betrieb der Handels- und Gewerbeverein eine Fremdenverkehrsabteilung, nachdem der 1952 gegründete Fremdenverkehrsverein wegen mangelnden Interesses aufgelöst wurde.

Durch Werbeprospekte, Zimmernachweis, Zimmervermittlung sowie durch Anregung und Mithilfe bei der Ortsverschönerung wird versucht, Gelting und seine Umgebung bekannt und attraktiv zu machen.

Ab 1964 wurden die Aufgaben des Fremdenverkehrs wieder auf den inzwischen neu gegründeten Fremdenverkehrsverein übertragen. Trotzdem half der Verein weiter durch geeignete Maßnahmen die Entwicklung des Fremdenverkehrs zu fördern.

Handel und Handwerk steht bis heute, im Jahre 1999 in einem Strukturwandel. Der Trend zum größeren Betrieb, zum großen Warenangebot auf größerer Ladenfläche, die günstigen Verkehrsverhältnisse zu den Städten sind auch in Gelting festzustellen.

Der Handels- und Gewerbeverein hat heute 50 Mitgliedsbetriebe, Sparkassen, Banken und Versicherungen mit ca. 300 Beschäftigten. Erster Vorsitzender seit 1980 ist Rainer Martensen. Der Handels- und Gewerbeverein hat die Aufgabe, alle den Handel und das Gewerbe der Gemeinde Gelting und dem wirtschaftlichen Einzugsbereich Geltings bezüglichen Angelegenheiten, mit Ausnahme solcher politischer Art, oder die Festsetzung von Lohn und Arbeitsbedingungen betreffende, zum Nutzen der Gemeinde zu erörtern, auf sie einzuwirken und den Behörden dienliche Vorschläge zu unterbreiten. Der Handels- und Gewerbeverein wird sich auch in Zukunft dafür einsetzen, daß die Infrastruktur in Gelting erhalten bleibt.

Die Vorsitzenden der letzten 50 Jahre:

Otto Franke, Baumeister 1949 bis 1975
Rudolf Tretbar, Filialleiter der Kreissparkasse 1975 bis 1977
Karl-Peter Lorenzen, Kaufmann 1977 bis 1980
Rainer Martensen, Tischlermeister 1980 bis 03.2005
Carsten Henningsen, Makler 03.2005 bis 10.2011
Sven Friedrich, Geschäftsführer, Ostangler Vertriebs GmbH seit 10.2011

Kontakt

QuickConnect

one